Durst digital printing

Brixen, Italien/Düsseldorf, Deutschland – 28.05.2024 – Die Durst Group, führender Hersteller von digitalen Druck- und Produktionstechnologien, präsentiert auf der Drupa 2024 unter dem Motto „Ready to Print“, ihre neuesten Lösungen im Bereich LFP, Packaging, Labels und Software. Darüber hinaus stellt das Unternehmen in Halle 16, Stand A41-1/2 ihre digitale Applikationsvielfalt vor, die bis hin zum Additive Manufacturing von technischer Keramik reicht.

„Wir freuen uns auf eine äußerst spannende Drupa Messe, die sicherlich wegweisend sein wird“, sagt Christoph Gamper, CEO & Miteigentümer der Durst Group. „Als „Digital Print Natives“ und Technologieführer sehen wir in vielen Bereichen, wie beispielsweise im Packaging, die Zeit für die Digitalisierung gekommen und präsentieren entsprechende End-to-End Lösungen, die sich als Hybridsysteme auch nahtlos in bestehende Infrastrukturen und Produktionsverfahren integrieren lassen. Mit unseren Software & Solutions begleiten wir zudem unsere Kunden beim Aufbau und bei der Optiemierung ihres digitalen Workflows und steigern dadurch ihre Effizienz entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“



Übersicht der ausgestellten Drucksysteme

Durst Packaging/Folding Carton – VariJET 106
Die VariJET 106 ist die jüngste Innovation des Koenig & Bauer Durst Joint -Ventures, das der industriellen Faltschachtel-Produktion den Weg in die Digitalisierung ebnen wird. Durch den Einsatz von wasserbasierten Tinten können selbst Primärverpackungen für Lebensmittel produziert werden. Aber auch für Anwendungen im Bereich der Pharma-, Kosmetik- und Tabakindustrie ist die VariJET ein vielversprechender Lösungsansatz, um gerade kleine bis mittlere Auflagen als auch individualisierte Verpackungen wirtschaftlich herzustellen.
Die VariJET 106 deckt das B1-Format ab und erzielt eine Druckgeschwindigkeit von 5.500 Bogen/Std. Das monatliche Druckvolumen bewegt sich zwischen 500.000 und mehr als 1 Million B1-Bogen. Durch die hybride Bauweise lassen sich in die VariJET optional mehrere Veredelungsaggregate integrieren. Auf diese Weise wird aus der VariJET eine End-to-End-Lösung, die wirtschaftliche und schnelle Produktionen von hochwertigen Aufträgen ermöglicht.

Durst Packaging/Corrugated Printing – Weiße Tinte für SPC 130
Was dem industriellen digitalen Wellpappendruck bisher noch fehlte, war die Farbe Weiß. Hier übernimmt die Durst Group erneut eine Vorreiterrolle in der Branche und bringt für den Delta SPC 130 eine wasserbasierte, weiße Tinte auf den Markt. Der Einsatz von Weiß mit einer extrem hohen Deckkraft auf brauner Wellpappe, ermöglicht neue Designmöglichkeiten und wertet Transportverpackungen auf. Durch das Überdrucken von Weiß wird auf nahezu allen Toplinern eine deutlich verbesserte Bildqualität und gleichzeitig eine exakte Abstimmung auf Sonderfarben erzielt. Alle Tinten und Fluide, die in der Delta SPC 130 verwendet werden, erfüllen die aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Lebensmittelindustrie.

Durst Packaging/Label Printing – KJet
Mit der KJet bringt die Durst Group eine neue Hybridlösung für den Etikettendruck auf den Markt. Nach der XJet ist das die zweite gemeinsame Entwicklung mit OMET. Die KJet ist eine End-to-End-Lösung, bei der die Dual Servo-Flexo-Druckwerke von OMET mit der State-of-the-Art RSCi-Inkjet-Technologie von Durst kombiniert werden. Zusätzlich lassen sich Module zur Veredelung und Weiterverarbeitung wie etwa für die Kaltfolienprägung oder Stanzwerke in die KJet integrieren. Diese Flexibilität eröffnet der KJet ein enorm breites Anwendungsportfolio. Die Konfiguration der KJet wird auf die spezifischen Anforderungen des jeweiligen Kunden zugeschnitten.

Durst Graphics/Large Format Printing – P5 SMP™
Mit dem P5 SMP erweitert die Durst Group ihr erfolgreiches P5 Large Format Printing-Portfolio für Anwendungen in den Bereichen Sign & Display, POP/POS, Corrugated Packaging & Display sowie Industrial Decor. Das hybride LED Super-Multi-Pass Drucksystem vereint Effizienz und Produktivität mit höchster Vielseitigkeit. Mit einer Druckbreite von 3,5 m und einer maximalen Produktivität von bis zu 2.000 m2/h, erreicht der P5 SMP eine Jahreskapazität von 5 Mio. m2 und setzt damit einen neuen Maßstab für großvolumigen Digitaldruck. Als Hybridlösung kann die P5 SMP sowohl Rollen- als auch Plattenmaterial verarbeiten und verfügt über die vielseitigen Funktionen der P5 Plattform.

Durst Graphics/Large Format Printing – Aleph Laforte 600 Paper
Mit der Übernahme der Aleph S.r.l. im Jahr 2023 hat die Durst Group ihre Position im Bereich wasserbasierter und nachhaltiger Drucktechnologien ausgebaut. Mit dem Aleph Laforte 600 Paper wird nun ein absolutes Highlight auf der Drupa 2024 präsentiert, das für den Plakat- und Posterdruck konzipiert wurde. In der leistungsfähigsten Ausbaustufe erzielt das Drucksystem einen Output von 1.000 m2/h und erreicht mit sechs Farben und 1.200 dpi eine neue Qualitätsstufe im Plakat- und Posterdruck.

Durst Software & Solutions – 360° Ent-to-End Portfolio
Der Stellenwert von Software hat sich über die Jahre deutlich verschoben. Die Durst Group hat deshalb bereits 2018 die Business-Unit Software & Solutions gegründet. Aktuell beschäftigt das Unternehmen an die 100 Mitarbeiter im Bereich Software. Damit unterstreicht die Durst Group, dass man die Entwicklung proaktiv auf allen Ebenen vorantreibt. Auf der Drupa 2024 präsentiert die Durst Group ein breit gefächertes Software-Ökosystem: Das Spektrum reicht von Webshops und Online-Grafikeditoren über umfangreichen Workflow- und Analytics-Lösungen bis hin zu ERP/MIS-Systemen. Bei der Software-Entwicklung kommt auch die Künstliche Intelligenz (KI) zum Einsatz. Eine der jüngsten Innovationen auf diesem Gebiet ist das Hawk AI™, das einen Durchbruch hinsichtlich der Qualitätssicherung im Digitaldruck darstellt. Hawk AI™ analysiert jedes einzelne Druckbild bei voller Geschwindigkeit – und das in Echtzeit.


Während der gesamten Drupa 2024 vom 28.05. – 07.06., stehen die Durst Group Mitarbeiter für Beratungen und Live-Demonstration zur Verfügung. Für individuelle Terminanfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Rezeption auf dem Durst Group Stand in Halle 16, A41-1/2.