P5 350 HS HYBRID ÜBERZEUGT PIXARTPRINTING

Success Stories
Führendes Unternehmen im Web-to-Print-Bereich verstärkt den Roll-to-Roll-Druckbereich mit zwei neuen Durst P5 350 HS

Nach sorgfältigen Tests verstärkt Pixartprinting - ein Unternehmen von Cimpress - seinen Roll-to-Roll Druckbereich und setzt dabei auf die P5-Technologie von Durst. Die führende italienische Online-Druckerei hat sich für zwei P5 350 Hybriddrucker in der High-Speed-Version entschieden, mit denen eine dreimal höhere Produktivität als mit der derzeit verwendeten Technologie erreicht werden kann. Pixartprinting wird die neuen Durst Drucker ausschließlich für den Druck von Rollenmaterial nutzen.

"Diese Installation ist für uns aus zwei Gründen besonders wichtig", erklärt Alberto Bassanello, Verkaufsdirektor Italien der Durst Group. "Zum einen, weil Pixartprinting, wie die Marktteilnehmer wissen, strenge und anspruchsvolle Tests durchführt, um die Technologien sorgfältig auszuwählen und sie zu Höchstleistungen zu treiben. Zum anderen, weil unser Hybriddrucker bei diesen Tests bessere Ergebnisse als andere reine Roll-to-Roll-Systeme erzielten konnte, die der Web-to-Print-Führer untersucht hat".

Zu den Leistungen, die den P5 350 HS in den von Pixartprinting durchgeführten Bewertungen auszeichneten, gehörten die ausgezeichnete Druckqualität, die Produktivität von über 300 m²/h und die Schnelligkeit des Materialwechsels dank der Multiroll-Funktion, die es ermöglicht, neue Rollen zu laden, während die Maschine bereits in Betrieb ist. Dies verleiht dem System eine große Vielseitigkeit und maximale Produktionseffizienz. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal des Durst P5 350 HS ist die Möglichkeit, bis zu neun Farben zu konfigurieren, einschließlich heller Farben, Weiß und Lack (Varnish) für den Mehrschichtdruck und spezielle Anwendungen wie Day & Night", In & Out" Effekte und bis zu 12 Schichten Reliefdruck. Zu den von Durst für die P5-Plattform entwickelten LED-Tinten gehören auch die Roll LED-Tinte und die neue POP Flexible LED-Hybridtinte, die sich durch einen außergewöhnlichen Farbraum auszeichnet.

"Die Lösung, die die neue Technologie von Durst bietet", kommentiert Alessio Piazzetta, Chief Manufacturing Officer von Pixartprinting, "ermöglicht uns eine weitere Optimierung der Produktionszeiten mit klaren Kostenvorteilen, die wir mit noch niedrigeren Preisen an unsere Kunden weitergeben. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Verringerung des Materialabfalls beim Be- und Entladen der Rollen, die durch die neue Durst-Technologie gewährleistet wird: eine Reduzierung des Sondermülls um mehrere Tonnen pro Jahr, was unserem Ziel entspricht, die Auswirkungen unserer Produktion auf die Umwelt immer weiter zu reduzieren".

Die neuen Drucksysteme werden für den Druck von Bannern, PVC und Vinyl eingeetzt, und für Anwendungen, die von Werbebannern bis hin zu Gebäudeverkleidungen, Beschilderungen, selbstklebendem PVC für Fahrzeugverkleidungen, Schaufenster, Böden und Wände reichen.

Der Katalog von Pixartprinting umfasst mehr als 3 Millionen Produkte, die ständig aktualisiert werden, mit dem Mehrwert von Effizienz und einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Pluspunkt, der sich aus der Entscheidung von Pixartprinting ergibt, stets auf Technologien der neuesten Generation zu setzen, die eine maximale Effizienz im Produktionsprozess garantieren, auch bei großen Auflagen. Der Marktführer im Bereich Web-to-Print verfügt über eine Produktionsfläche von 35.000 Quadratmetern, die in Abteilungen für spezifische Anwendungen unterteilt ist, in denen nur die besten auf dem Markt verfügbaren Technologien eingesetzt werden. In der Tat ist die Innovation einer der Grundwerte der Philosophie von Pixartprinting, die es dem Unternehmen zusammen mit der Leidenschaft und dem Vertrauen ermöglicht, sich weiterhin eerfolgreich auf dem Markt zu behaupten.

Alessio Piazzetta, Chief Manufacturing Officer von Pixartprinting

Alessio Piazzetta, Chief Manufacturing Officer von Pixartprinting