Mit dem flexiblen P5 Drucksystem können wir den klaren Trend von Wellpappendruck und Nachhaltigkeit perfekt bedienen

Success Stories
Die Gramann Digitaldruck GmbH produziert Produkte für den POS Markt. Dies umfasst alles rund um das Regal, Deckenhänger, Fußbodenaufkleber, Regalwobbler, Plakate, Poster und Displays. Vor allem im Bereich der Verpackungen und Papp-Displays, also insgesamt im Bereich Wellpappe, steigt die Nachfrage von Seiten der Kunden stetig an. Mit dem flexiblen P5 Drucksystem kann dieser Trend perfekt bedient werden und auch komplexe Projekte problemlos umgesetzt werden.

Mit einem täglichen Produktionsvolumen von bis zu 50.000 Quadratmeter am Tag beliefert Gramann Handelsunternehmen von Norwegen bis Südafrika, von Portugal bis Dubai. Dabei erledigt das Unternehmen aber nicht nur den Druck, sondern kümmert sich auch um die Druckvorstufe und arbeitet in der 3D Konstruktion und Produktentwicklung. Durch die digitale Fertigung können Kundenprojekte allumfassend umgesetzt und aus einer Hand bedient werden. Auch Nullserien oder kleine Auflagen können problemlos produziert werden.

„Jeden Tag kommen Kunden mit Herausforderungen, die erst unlösbar scheinen. Sobald wir die Projekte dann aber erfolgreich umgesetzt haben, denken wir - cool, was wir doch alles können“ betont Antonius Gramann, CEO Gramann Digitaldruck GmbH.

Vor Kurzem hat Gramann in das hybride Drucksystem P5 350 investiert und ist begeistert. Vor allem überzeugt die Maschine in folgenden 5 Punkten:

  • Rollenfunktion - Die einwandfrei funktionierende Rollendruckfunktion des hybriden Drucksystems steht in keiner Hinsicht jener einer reinen Rollenmaschine nach.

  • Weißdruck - speziell auch die Möglichkeit einen 5-Layer-Druck umzusetzen.

  • Wellpappendruck - Die Möglichkeit Wellpappe zu verarbeiten ist ein Zukunftsmedium. Vor allem das Bedrucken von brauner Wellpappe mit Weiß liegt klar im Trend.

  • Flexibilität - Die Rollenfunktion kann vorgerüstet werden, während die Maschine läuft. Dies ermöglicht einen unterbrechungsfreien Druckvorgang. Beim Plattendruck hingegen können kleine Läufe, viele Motive, wechselnde Auflagen auf demselben Medium und unterschiedliche Plattenformate einfach abgewickelt werden, ohne die Maschine jedes Mal umrüsten oder umstellen zu müssen.

  • Wirtschaftlichkeit – Die Maschine kann in einem sehr großen Applikationsspektrum eingesetzt werden und überzeugt durch einen niedrigen Tinten-, Strom- und Energieverbrauch.

„Die Zukunft liegt bei uns ganz klar im Bereich Wellpappe. Hier reden wir von Verpackungen in kleineren bis mittleren Auflagen“ erklärt Herr Gramann „Der Trend geht definitiv dahin, dass die Kunden weg wollen von Kunststoff. Wellpappe ist Papier – nachhaltiger geht fast nicht.“

Erfahren Sie mehr über den Großformatdrucker P5 350/HS in unserem virtual showroom: