Durst Habitat: Good Design Award for a Good Product

Press
„Der Prophet zählt nichts im eigenen Land heißt es, umso mehr freuen wir uns, die Anerkennung mit dem Good Design Award 2021* für unser Luftdesinfektionssystem Durst Habitat erhalten zu haben“, sagt Christoph Gamper, CEO & Miteigentümer der Durst Group.

Zu Beginn der ersten COVID-Welle 2020, mitten in der Ungewissheit und den Lockdowns, steckten die Entwickler bei der Durst die Köpfe zusammen, um Ihrerseits eine Lösung zu finden, die Infektionsgefahr in Innenräumen zu reduzieren. Die Erfahrungen mit UV-Technologien als Trocknungseinheit bei Drucksystemen brachte sie schnell auf UVC-Strahlen, die seit Jahrzenten in Kläranlagen zur Entkeimung von Wasser eingesetzt werden. Nach internen Tests lag der Nachweis vor, dass die Entkeimung der Luft in Innenräumen mit UVC-Strahlen ebenfalls funktioniert und so begaben sich die Entwickler in die Detailarbeit mit Strömungssimulationen, Luftvolumenberechnungen, UVC-Lampentest und der Formgebung des geplanten Luftdesinfektionssystems. Innerhalb von 3 Monaten wurde der erste Durst Habitat fertig gebaut und an unabhängige und zertifizierte Labore gesendet, um die Funktionalität und Wirkungsgrad messen zu lassen. Das Ergebnis: >99% Effizienz in einen Raum mit einer Größe von bis zu 100m2. Die perfekte Lösung für Warteräume, Lobbys, Restaurant, Bars, Besprechungsräume, in denen keine hocheffiziente Klimaanlage mit Hepa-Filtern vorhanden ist. Die Krone setzte Durst dem Habitat mit der individualisierbaren und wechselbaren Membranoberfläche auf, so dass das Luftdesinfektionssystem neben der Schutzfunktion auch zu einer Werbe- und Informationsfläche wurde.

Durst stellte den Habitat dem Unternehmerverband in Südtirol vor und auch der Landesregierung, um in einem gemeinsamen Community-Projekt die Schulen in der Region mit dieser zusätzlichen Schutzmaßnahme auszustatten. Auch interessierten sich viele Einzelhandels-, Gastro- und Beherbergungsbetriebe für den Durst Habitat, um die Schutzmaßnahmen für Ihre Gäste zu komplettieren. Allerdings wechselten die staatlichen Verordnungen zu dieser Zeit fast täglich zwischen Maskenpflicht und Plexiglasscheiben und am Ende mündete es in erneuten Lockdowns. Es gab für Unternehmer keine Planungssicherheit, um ihre Betriebe geöffnet zu halten. Für die Schulen und Kindergärten führte Durst eigenständige Sponsorings durch, um hier die Infektionsgefahr soweit wie möglich zu reduzieren. Ende 2021 meldete sich ein Eishockeyverein bei der Durst, die berichtete, dass nach einer mehrstündigen Spielersitzung in der Umkleidekabine, in der ein Durst Habitat installiert war, ein Spieler am Abend positiv getestet wurde. Kein anderer Teilnehmer war infiziert worden. Ob es nur am Durst Habitat lag, proklamiert Durst nicht für sich, denn von Anfang an wurde Durst Habitat nur als ergänzende Schutzmaßnahme kommuniziert. Die Geschichte zeigt aber, investiere ich in maximale Sicherheit, erhalte ich auch maximalen Schutz.

Durst bietet den Durst Habitat aktuell zu Sonderkonditionen in Rahmen eines Winter-Specials an. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns per E-Mail an protection(at)durst-group.com.

*Good Design Award 2021: Durst Habitat

https://www.good-designawards.com/award-details.html?award=41307

GOOD DESIGN® ist das älteste und renommierteste Award-Programm, das weltweit organisiert wird. 1950 in Chicago vom ehemaligen MoMA-Kurator Edgar Kaufmann, Jr. gegründet, zusammen mit Pionieren des modernen Designs wie Charles und Ray Eames,

Russel Wright, George Nelson und Eero Saarinen. GOOD DESIGN ehrt die jährlichen Errungenschaften der besten Industrie- und Grafikdesigner und Welthersteller für ihr Streben nach außergewöhnlicher Design-Exzellenz.